Kultur / Vereine


Altes Rathaus Arnoldshain

Geschichte inside

Früher war es Rathaus mit integriertem Backhaus, Schule und Spritzenhaus. Um 1800 wurde das Gebäude erbaut. Heute ist es Sitz des Geschichtsvereins, der das Haus als Heimatmuseum und Gemeindearchiv nutzt. Spannende Ausstellungen, Foto-Vernissagen und interessante Lesungen finden im alten Rathaus statt.

Rathausplatz 1 | Schmitten Arnoldshain


APERITIVKONZERTE

Musik von jungen Musikern aus Schmitten – für ein interessiertes Publikum aus Schmitten.

Sie sind ambitioniert, leidenschaftlich und spielen ihr Instrument auf einem hohen Niveau: die jungen Künstler der Aperitivkonzerte. Viele von ihnen träumen davon, die Musik zu ihrem Beruf zu machen. Das Aperitivkonzert ist ein Konzert, in dem sie ihre Fähigkeiten einem lokalen Publikum präsentieren möchten. Es ist ein Kammerkonzert mit unterschiedlichen Besetzungen und Solobeiträgen. Im Mittelpunkt steht immer die Klassische Musik. Aber auch internationale Rock- und Popmusik stehen auf dem Programm sowie amerikanische Fiedelmusik, schottischen und irischen Ursprungs, die rhythmisch, schwungvoll, virtuos mitreißt.

Die Aperitivkonzerte, unter der Leitung von Torsten Farnung, sind ein gelungener Beitrag zum kulturellen Leben in Schmitten - ermöglicht durch die Bürgerstiftung.

M: 0170 / 1652234 | Am Bornfeld 8c | Schmitten
E: torstenfarnung@freenet.de

„Junge Musiker, die gerne ein Aperitivkonzert mitgestalten wollen, sind zu einem Probespiel herzlich eingeladen. Hier anmelden: torstenfarnung@freenet.de I Tel: 0170 / 1652234


Bischerhäusje

Die gelbe Tausch-Bücherei

Vor 60 Jahren gab es schon eine Leihbücherei in Treisberg. Damals im Dorfgemeinschaftshaus im Ortskern. 2012 hatte der engagierte und kreative Heimatverein in Treisberg die Idee, wieder eine „Bücherei“ zu gründen – diesmal eine Tausch-Bücherei. Eine ausrangierte Telefon-Zelle wurde ersteigert, geholt, aufgestellt und zu einer Bücherbox umgebaut. „Ein Buch für ein Buch“ heißt die Devise. Bücher sollen nicht verstauben, sondern wandern. Jeder, der sich ein Buch aus der Zelle nimmt, legt ein anderes rein. So findet man eine stetig wechselnde Literaturauswahl vom Roman, Krimi, Reiseführer, Sachbücher bis hin zu Kinderbüchern und sogar englischen Romanen – alles außer Telefonbücher. Vor der Zelle steht eine Parkbank, auf der man ab und an eifrig lesende Besucher sieht. Wolfgang Ettig vom Heimatverein kümmert sich um die Bücherbox. Wenn man seine Lieblings-Bücher der Allgemeinheit spenden möchte, kann man sie im Leiweg 22 bei Ettigs abgeben oder direkt vor Ort im Bischerhäusje deponieren. Die Bücherbox - eine grandiose Idee und ein Grund mehr, mal wieder in Treisberg vorbeizuschauen.

Hunoldstaler Straße 12 | Schmittten Treisberg


Bürgerstiftung Schmitten

Mit Schmitten - Für Schmitten

„Für Schmitten stiften und spenden heißt unsere Zukunft zu gestalten“ ist das Motto der Bürgerstiftung. Zusammen mit der Taunus Sparkasse wurde die Bürgerstiftung Schmitten 2012 gegründet. Sie sammelt Spenden, Stiftungsgelder und unterstützt nachhaltig gemeinnützige und soziale Projekte in und für Schmitten. Zum Beispiel wurden die Vortragsreihe zum Thema Gesundheitsvorsorge, die Deutschkurse für Asylbewerber, die Klettergerüst-Finanzierung und vieles mehr dank der Bürgerstiftung realisiert.

Heiner Eickhaus
Tel. 06084/959401. info [at] eickhaus-schmitten.de
Bernhard Eschweiler
Tel. 06082/4888967, bernhard.eschweiler [at] gmail.com
Uwe Appel
Tel. 06082/910120, uwe [at] appel.de

www.bürgerstiftung-schmitten.de


FSV Reifenberg

Hier brennt der Berg

Die erste Mannschaft des FSV Reifenberg (ehemals FC Reifenberg) spielt Fussball in der Kreisoberliga und ist somit der höchstnotierte Fussballverein Schmittens. 2013 wurde der Abschied vom Hartplatz und der roten Erde beschlossen und mit hohem Engagement ein Kunstrasen-Platz angelegt und eingeweiht. Das Stadion „An der Weilquelle“ bietet somit beste Vorraussetzung für professionelle Fussballspiele. 5000 Zuschauer finden dort Platz und können bei jedem Wetter mit ihrem Team mitfiebern, 500 Plätze sind sogar überdacht. Die Schwarz-Gelben haben es 2014 bis ins Finale des Kreispokals Hochtaunus geschafft. Aber auch für Leute, die sich ohne Stollenschuhe fit halten möchten: Der Verein bietet auch Fitness-Kurse, Latin-Fitness, Basketball, Kraftsport und FitPlus50-Kurse an.

Brunhildenstraße 68 | Schmitten Niederreifenberg

www.fsv-reifenberg.de


Laurentiuspilgerpfad

22 Kilometer von Laurentiuskirche zu Laurentiuskirche

„Pilgern ist Beten mit den Füßen“ sagt Christoph Wildfang, der Pfarrer der Laurentiuskirche Arnoldshain. Ein guter Grund, einen wunderschönen Pilgerpfad anzulegen. Der Laurentius-Pilgerpfad ist ein ökumenischer Brückenschlag zwischen drei Laurentiuskirchen im Usinger Land. Auf dem Pfad liegen 5 Kirchen, er startet an der evangelischen Kirche in Usingen. Die 22 Kilometer lange Route führt dann in Usingen zu der katholischen Kirche St. Laurentius. Von dort geht es entlang des Grünwiesenweihers bis Merzhausen. Oberhalb von Hunoldstal erreicht man die Jammerhecke – die Grenze zwischen Schmitten und Neu-Anspach. Der Weg führt weiter durch Brombach und Dorfweil. Entlang des Schellenbergs geht es nach Schmitten. Am Schwimmbad vorbei passiert man Arnoldshain und kommt zur Laurentius Kirche. Den Pilgerpfad kann man natürlich auch umgekehrt von Arnoldshain nach Usingen wandern. Oder eine halbe Strecke wandern: Etwa die Hälfte der Strecke ist die Jammerhecke oberhalb von Brombach. Die Strecke ist gut markiert mit orange-farbenen Schildern, teilweise mit einem QR-Code. Dort kann man mit seinem Smart-Phone Meditationen zu den Standorten einscannen, lesen und in Ruhe wirken lassen. Themen wie „Zeit in der Natur“, „Gedanken am See“, „Tod und Leben“ oder „Pilgern – was ist das?“ werden dort angesprochen. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Am Wegesrand findet man hervorragende Gasthäuser wie „Zum Feldbergblick“ in Hunoldstal (wenige Meter entfernt vom Routenverlauf), das Kurhaus Ochs in Schmitten oder Cafe Pension Henrich in Arnoldshain, direkt unterhalb der Kirche. Die Streckenkarte findet man online (s.u.)

Kirchgasse 2 | Schmitten - Arnoldshain

laurentiuspilgern.wordpress.com


Open2art

Offenes Atelier, Workshops und begleitetes Malen

Wir bieten Raum für kreatives Arbeiten im Austausch mit anderen, abgelöst vom Alltag. Workshops für diejenigen, die ihre Kunstfertigkeiten verbessern wollen und Malen mit begleitender Unterstützung.

Mo.-Fr.
9:00-21:00 Uhr
(nach telefonischer Absprache)

M: +49 (0)173 5745568 (Jeanette), +49 (0)176 56983477 (Linda) | Königsteinerstrasse 3 | Schmitten Oberreifenberg
E: hallo(at)open2art.net

www.open2art.net


Pentti Lepistö

Finnische Schnitzerei

Andere machen mit Kettensäge Brennholz, Pentti Lepistö macht Kunst. Mit seiner Kettensäge und Unimog zieht er durch unsere Wälder. Auf der Suche nach dem idealen Holz für seine Skulpturen. Er schnitzt mit Vorliebe Trolle - „liebe Trolle aus Finnland“, Waldtiere wie Wildschweine, Eulen, Bären oder Füchse. Sogar ein Rentier hat er mal geschnitzt – für ein schönes Weihnachtsfest. Er verkauft seine Figuren, macht aber auch Auftragsarbeiten. Eine seiner Eulen hat es sogar bis nach Australien geschafft. Seit 1980 ist er in Deutschland und wohnt in einem Holzhaus, das komplett aus original finnischer Kiefer gebaut wurde. Er hat sich das Stück Heimat nach Schmitten geholt. Und er fühlt sich zu Hause in unserem Wald – zum Glück für uns.

T: 06084/3374 | Am Bornfeld 1a | Schmitten Arnoldshain
E: pehma [at] t-online.de

www.pehma.de


Pfarrer Wildfang

Just do it

Ein Mensch, der Dinge anders macht, der immer für eine Überraschung gut ist und der der Kirche gut tut. Eine Taufe im Freibad? Eine Predigt mit Haustieren? Erntedank bei den Islandpferden in Seelenberg? Ein Vermögensberater, der mal eine Predigt halten darf? Eine Studienreise nach Indien? Pfarrer Wildfang macht es möglich. Außerdem verbindet ihn eine große Leidenschaft zu Indien. Er war dort schon einige Male während einer Studienzeit in Hyderabad und ist weiterhin immer am interreligiösen Austausch interessiert. Dieses Jahr reist eine Gruppe Schmittener mit und lernt so Land & Leute kennen. Und: Der Pfarrer lernt schon seit drei Jahren fleißig die indische Sprache „Hindi“. Namaskar Schmittener.

T: 06084/2276 | Kirchgasse 15 | Schmitten Arnoldshain
E: wildfang [at] post.com

www.Kirche-arnoldshain.de


SILBERGRAU

Soziales Netzwerk Schmitten e.V.

Eine echte Institution in Schmitten: der Seniorentreff SILBERGRAU. Mitten in Schmitten treffen sich Senioren, um einen schönen Nachmittag in netter Gesellschaft zu verbringen. Dienstags wird dort gestrickt oder kreativ handgearbeitet. Im Anschluss findet eine halbe Stunde „Mobil im Alter“ statt – Krankengymnastin Ulrike Bös bietet seniorengerechte Gymnastik an. Mittwochs trifft sich eine Literaturgruppe und im Anschluss daran gibt es noch eine Stunde Gedächtnistraining. Donnerstags und Freitags wird gemeinsam gespielt. Auch interessante Tages-Ausflüge werden angeboten. Die Angebote stehen allen Senioren offen und es gibt sogar einen Abholservice. In den Räumen von Silbergrau werden oft Ausstellungen heimischer Künstler gezeigt oder ein Bücherflohmarkt verkauft Gedrucktes. Unsere Asylbewerber/innen lernen in den Räumlichkeiten in Kursen die deutsche Sprache und ein paar Frauen aus Eritrea haben sich in eine Handarbeits-Gruppe integriert. Im Schaufenster kann man die hergestellten Handarbeiten bewundern und auch zugunsten von SILBERGRAU gegen eine Spende erwerben. An jedem 1. Donnerstag im Monat finden Vorträge zu interessanten Themen statt, die auf ältere Menschen abgestimmt sind. Veranstaltungsort ist dann das Gemeindezentrum Arnoldshain, 15:00 – 17:00 Uhr. Gäste sind immer willkommen.

Mo.-Fr.
14:00 - 18:00 Uhr
Di.
15:00 - 17:00 Uhr - Handarbeit
Di.
17:15 - 17:45 Uhr - Mobil im Alter
Mi.
14:00 - 16:00 Uhr - Literaturrunde
Do./Fr.
15:00 - 18:00 Uhr - Spielrunde

T: 06084/959991 | F: 06084/2956 | Seelenberger Straße 4 | Schmitten


UMPAS

Sauberhafte Helden

Die Umweltpaten in Schmitten. Von Bürger – Für Bürger. Ein Zusammenschluß von großen und kleinen Schmittenern, die mit Erfolg dem Müll in der Region den Kampf angesagt haben. Jeder Umwelt-Pate hat ein selbst gewähltes Gebiet, einen Platz, eine Straße oder einen Straßenabschnitt, den er regelmäßig von Müll befreit. Die Paten bestehen aus Sportvereinen, Kindergartengruppen, Feuerwehren, Firmen und aus Privatpersonen. Eine erfolgreiche Initiative der Fraktionen der Gemeinde Schmitten.


E: info@umpas-schmitten.de

www.umpas-schmitten.de/